Anatol-Rapoport-Preis 2022

Liebe Mitglieder der Sektion Modelbildung und Simulation,
 

auf dem Soziologie-Kongress in Bielefeld 2022 soll wieder der Anatol-Rapoport-Preis verliehen werden. Das Preisgeld beträgt 500 Euro.


Ausgezeichnet wird eine neuere soziologische Arbeit im Bereich „Modellbildung und Simulation“ eines deutschsprachigen Wissenschaftlers / einer deutschsprachigen Wissenschaftlerin. Einreichungen können Arbeiten vorschlagen oder eine Selbstbewerbung sein.

Bewertungskriterien sind:

•    Originalität der Fragestellung, Theorie, Hypothese
•    Innovative Modelle oder innovative Anwendung eines Modells
•    Empirisch-statistisches Niveau, Qualität der Datenerhebung und Daten
•    Qualität der Ausführung
•    Praktische Bedeutsamkeit

Es kann sich um eine theoretische und/oder empirische Arbeit handeln, wobei nicht alle der aufgeführten Kriterien gleichzeitig erfüllt sein müssen. Für den Anatol-Rapoport-Preis 2022 werden nur Manuskripte in Artikellänge berücksichtigt, die bereits publiziert sind oder zur Publikation angenommen wurden (maximal ein Artikel pro Autor / Autorin).

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen.

 

Senden Sie Ihre Vorschläge bis spätestens 30. Juni 2022 an:

Andreas Tutić (andreas.tutic[at]sozio.uni-leipzig.de)

Knut Petzold (knut.petzold[at]hszg.de)